Goodcarb Rezept, Frittatel „Isabel“

Montag, 25. Mai 2009 | 

von Andreas Bergmann – Breuberg Odw. – kreiert für Isabel Zahn

Zutaten:

  • 4 EL magicCereal
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 100 g Soja-Granulat
  • 1 Schale Champignons
  • 3 Stk. trockenes Vollkorntoast
  • 200 g Camembert –mager-
  • 100 ml Vollmilch
  • 2 Eier
  • feines Dinkelmehl
  • 1 Zwiebel gr. mittel

Zubereitung:

Den Camembert auspacken, in ein geschlossenes Gefäß geben, und ins Eisfach legen.

Das Wasser zum Kochen bringen, von der Herdplatte nehmen, und das Sojagranulat, Salz, sowie das Müsli dazugeben, umrühren, alles kurz aufkochen, mit einem Deckel verschließen und ziehen lassen.

Jetzt das Toastbrot Kleinbrechen und in der Milch für mindestens eine halbe Stunde einweichen.

Den Pilzen die Stiele entfernen und unter kaltem Wasser abwaschen. Danach die ganzen Pilze in einer Pfanne mit etwas Butter und raffiniertem Rapsöl bei mäßiger Hitze anbraten und dabei mehrfach wenden. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen und erst jetzt die Pilze etwas salzen! Nach dem Abkühlen die Pilze in kleine Würfel (1 cm) teilen und zur Seite stellen.

In die geleerte Pilzpfanne 1 EL magicOil geben und die gewürfelte Zwiebel bei schwacher Hitze darin anschwitzen. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

Das Ei verquirlen und bereitstellen.

Das „Getreidehack“ nach frühestens 30 min aus dem Topf in eine große Schüssel füllen und abkühlen lassen.

Das Toastbrot vorsichtig auspressen und zum Ei hinzufügen.

Wenn das „Getreidehack“ nur noch lauwarm ist, den Camembert aus dem Eisfach holen und kleine Würfel daraus fertigen. Die Käse-Würfel zum Ei mit dem Toast geben, und mit den Pilzen und den Zwiebeln unter die „Getreidehackmasse“ heben. Bei Bedarf die Milch vom Toast hinzufügen.

Jetzt unter der Zugabe von etwas Dinkelmehl die Masse so bearbeiten, das man daraus kleine „Frikadellen“ formen kann. Diese dann in Rapsöl bei mäßiger Hitze ausbraten, dabei mehrmals wenden.

Tipp: Formen Sie die Fritattellen mit nassen Händen.

Nährwertangaben pro 100 g:

  • Kcal – 105
  • Kohlenhydrate – 4,6 g
  • Ballaststoffe – 1,5g
  • Fett – 6,7g
  • Eiweiß – 9,8g

Goodcarb Produkte bei www.shop.good-carb.de und mehr Infos zu Goodcarb bei www.good-carb.de.

.

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept?
[ratings]

.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Abnehmen, Good Carb

Diesen Beitrag kommentieren.

Keine Kommentare

  1. 1
    Klausi 

    Das iss ja mal richtig gut…
    Die Zubereitung ging einigermaßen einfach und es hat sogar geschmeckt…. 🙂

    Euer Klaus

  2. mhhh…das war lecker

    Gruss
    Timo

Kommentar abgeben

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.