mallia Zirkeltraining macht glücklich

Donnerstag, 10. Januar 2013 | Autor:

 

fibo_praesi.009 fibo_praesi.010 fibo_praesi.008 fibo_praesi.006 fibo_praesi.005 fibo_praesi.002 fibo_praesi.001 fibo_praesi.020 fibo_praesi.016 fibo_praesi.014 fibo_praesi.013 mallia das natürliche Zirkeltraining

Thema: Lieferanten, Sportgeräte, Zirkeltraining | Beitrag kommentieren

mallia ist erfolgreich mit natürlichem Zirkeltraining

Dienstag, 1. Mai 2012 | Autor:

mallia hat mit „natürlichem Zirkeltraining“ den Zahn der Zeit getroffen. Ein neues Gefühl überzeugt natürlich normale Leute durch ein aufeinander abgestimmtes Konzept. Der natürliche Kunde fühlt und erlebt sich selbst in seiner natürlichsten Form. In dem Zusammenspiel von Ökologie und Natur fühlt sich der Mensch in seiner Bewegung in perfekter Harmonie. Das Design und die Einfachheit von mallia überzeugen.

Endlich schaffen es normale Menschen,  die Bewegung für sich zu entdecken.

Thema: Allgemeines, Lieferanten, Sportgeräte, Zirkeltraining | Beitrag kommentieren

mallia Zirkeltraining einfach natürlich

Freitag, 11. November 2011 | Autor:

natürliches Zirkeltraining mit mallia ist genial konzipiert für den natürlichen Menschen. Erhalten Sie Ihre Leistugnsfähigkeiten und steigern Sie diese. Leben Sie besser und länger mit mallia.

 

Thema: Allgemeines, Sportgeräte, Zirkeltraining | Beitrag kommentieren

Fitnesszirkel

Donnerstag, 29. September 2011 | Autor:

 
Gruppentraining ist seit jeher eine der erfolgreichsten Trainingsformen. Angefangen mit den Aerobic boom Anfang der 90er Jahre, Callenetics Mitte der 90er, Taebo zur Beginn des neuen Jahrtausends usw. Die Teilnehmer besuchen diese Kurse weil sie eben nicht allein auf den Geräten sitzen und einsam ihre Übungen durchführen müssen. Sie fühlen sich verbunden mit dem Trainer und der Gruppe, sie haben Spaß an der Kommunikation und dem Vergleich mit den Bekannten, den dieser motiviert zu besser Leistung.
Diesen Erfolg auf die Trainingsfläche zu übertragen muss das Ziel sein, wenn Sie dem Kunden ein Angebot machen möchten das sich von dem der Mitbewerber unterscheidet. Sollten Sie bereits die richtige Ausstattung hierfür besitzen gibt es nur noch einen Punkt den Sie erfüllen müssen. Sie benötigen, wie auch im Kurs Raum, einen Instruktor der in der Lage ist die Teilnehmer an sich zu binden, mitzureißen und zu begeistern. Das erlernen eines Systems, z.B. Shortsport oder Weightsport, ist für jeden Problemlos. Dies gut zu Präsentieren ist die eigentliche Herausforderung.Wichtig ist: Sie suchen nicht den bestmöglich ausgebildeten Instruktor sondern den der am besten Präsentieren kann!
Training mit einem Fitnesszirkel ist eine der…   einfachsten, motivierensten, effizientesten, kommunikativsten, profitabelsten und natürlichsten Trainingsformen die es gibt! Vorrausgesetzt Sie haben die richtigen Geräte und Systeme!Fitnesszirkel eignet sich für nahezu jedes Anwendungsgebiet im Bereich des Trainings. Nutzen und profitieren auch Sie von dieser Trainingsform.  Mit mallia erhalten Sie ein rundum Sorglos System das seinesgleichen sucht!- manuelle Einstellung
– Vollautomatik
– Chipkartensteuerung
– natürlich einfach

 

Thema: Allgemeines, Lieferanten, Zirkeltraining | Beitrag kommentieren

Zirkeltraining

Donnerstag, 29. September 2011 | Autor:

Zirkeltraining auch Kreistraining oder Circuittraining wird im allgemeinen mit einem Mehrstationen Training gleichgesetzt. Wobei es unerheblich ist woraus diese Stationen bestehen. Es können freie Übungen oder auch Training mit Hilfsmitteln gemeint sein. Beispielsweise sind Medizinbälle, Bänke, Matten, Handgewichte usw. möglich.Zielsetzung ist herkömmlich die Verbesserung der Muskulären Ausdauer da für jede Station ein bestimmtes Zeitintervall vorgesehen ist. Diese Art des Trainings fand Einzug in verschiedenste Bereiche des Breitensports darunter auch in den Schulsport.Seit einiger Zeit werden hierfür spezielle Trainingsgeräte – Fitnesszirkel – angeboten. Dies resultiert aus dem hohen Motivations- und Kommunikations- Faktor das Zirkeltraining wie kein anderes Training bietet. Da Sport in der Gruppe am schönsten ist wird diese Zirkeltraining gerne von der breiten Masse angenommen.

Als führend in diesem Bereich sind die Marken Milon und auch mallia zu nennen.Ein Milon Zirkel, früher Miha Traintec, setzt sich aus Kraftgeräten zusammen die ein hochintensives Krafttraining durch unterschiedliche Belastungen in der Konzentrischen Exzentrischen Muskelarbeit erfüllen. Die Ausdauer wird durch spezielle Cardio Geräte Trainiert. Ein solcher Zirkel besteht meist aus 6 Kraftübungen und 5 – 6 Ausdauerübungen. 

Anders Arbeitet die Firma mallia. Diese besondere Art der Trainingsgeräte ermöglicht es zwei Muskelbereiche gleichzeitig zu Trainieren. Durch einen speziellen konstruierten Hydraulischen Widerstandgeber wird der Muskel sehr natürlich und schonend Trainiert. Dies ermöglicht ein Training auch für Personen die Verletzungsanfällig sind. Beispielsweise ältere Menschen oder Personen mit medizinischem Hintergrund. Ein solcher Zirkel besteht aus 6 bis 10 Trainingsgeräten die ein Training von 10 bis 20 unterschiedlichen Muskelbereichen erlaubt. Dieser Zirkel ist Speziell auf das Training in Gruppen ausgelegt um Gruppendynamik zu erzeugen.

Durch Variation der einzelnen Trainingsintervalle/ Zeit sind sowohl ein Intensives Training der Kraft oder auch der Ausdauer Möglich. Beispiel:

Kurzer Intervall (20 sek.) und hohe Widerstandseinstellung (Wählbar 1-9) = Krafttraining

Langer Intervall (bis 90 sek.) und niedrige Widerstandseinstellung (Wählbar 1-9) = Kraft/Ausdauertraining

Thema: Allgemeines, Lieferanten, Zirkeltraining | Beitrag kommentieren

Zirkelgeräte – Welche sind die richtigen?

Mittwoch, 7. September 2011 | Autor:

 

Hotellfitness / Zirkeltraining für Fitness Clubs / Training und Therapie / Gebrauchte Studiogeräte / Planung

Olaf Schwägerl

 

Das Gruppentraining ein gutes Geschäft ist fanden viele Fitness Anlagen sehr schnell durch volle Kurse wie Bauch Beine Po, Spinning oder Rückentraining heraus. Anfangs versuchten einige Fitness Betriebe diesen Erfolg auf die Trainingsfläche zu übertragen indem kurzerhand einige Kraftmaschinen zu einem Kreis aufgestellt wurden. Dies hat jedoch mehr schlecht als Recht funktioniert. Die meisten Geräte waren zu speziell und bedurften zu vieler Einstellungen da diese für Einzeltraining Konzipiert waren.

Daraufhin baute die Firma Miha ihren Traintec Zirkel, aus dem vor einigen Jahren der Milon Zirkel entstand. Dieser Zirkel funktioniert komplett Elektrisch. Der Trainingswiderstand und auch die Sitzeinstellungen werden elektrisch erzeugt und eingestellt. Ein Nachteil der diesen Geräten anhaftet ist der sehr hohe Energie bedarf und der sehr hohe Preis dieser Geräte.

Anders ist der Konstruktionsansatz der Firma mallia. Diese Geräte wurden speziell für den Einsatz als Zirkelgeräte gebaut. Das Resultat ist ein Zirkel der ebenfalls über Chipkarten gesteuert wird, jedoch mit der Energieleistung eines AKKUS zufrieden ist der alle 2 Wochen neu geladen wird. Diese Geräte wurden Biomechanisch so konstruiert das weiter Einstellungen nicht mehr nötig sind. Dies bedeutet eine enorme Ersparnis an Energie und ohne einen Verlust an Komfort. Des Weiteren lässt sich die Energie Bilanz über die zusätzlich angebotene Solarzelle verbessern die es ermöglichen soll den Akku während des Betriebes permanent aufzuladen.

Olaf Schwägerl

Thema: Sportgeräte, Zirkeltraining | Beitrag kommentieren

Exzentrisches Training im Vergleich zum konzentrischen Training

Samstag, 27. August 2011 | Autor:

Exzentrisches Training im Vergleich zum konzentrischen Training z.B. am mallia -Zirkel

Konventionelles Krafttraining besteht eigentlich immer aus zwei Phasen, der konzentrischen (anheben eines Gewichts) und der Exzentrischen Phase (absenken eines Gewichts).
Diese Phasen können durch verschiedene Methoden unterschiedlich betont werden.

Bei exzentrischem Training wird der überwundene Widerstand beim Ablassen um bis zu dreißig Prozent erhöht. In der Praxis wird dies meist durch die Hilfe eines Trainingspartners während der konzentrischen Phase oder durch Nutzung spezieller Trainingsgeräte durchgeführt.
Durch diese Dehnung der kontrahierten Muskulatur entsteht ein sehr hoher Trainingsreiz der zur Spannungsüberlastung und microstrukturellen Rissen in der Muskulatur führt.
Diese Methode ist nachweislich ein sehr effektives Muskelaufbautraining wie es im Body-Building gewünscht wird.
Allerdings führt diese Art von Training sehr oft nicht nur zu sehr starkem Muskelkater sondern sogar zu Verletzung der Muskulatur und auch des passiven Bewegungsapparats.

Bei konzentrischem Training hingegen ist der mechanische Belastungsreiz auf die Muskelstrukturen nicht so hoch da der Widerstand nicht höher ist als die willentlich aufzubringende Muskelkraft. Da hier die Trainingsbelastung von der Motivation des Trainerenden abhängt besteht keine Gefahr der Überlastung. Reines konzentrisches Training ist bisher nur bei Ausdauersportarten wie Radfahren, Schwimmen, Rudern etc. zu finden. Ausnahme ist das Joggen. Dabei dient die exzentrische Phase aber ausschließlich der Stoßdämpfung, weshalb gerade Läufer anders als Radfahrer anfänglich Probleme mit starkem Muskelkater oder sogar Überlastungserscheinungen haben.
Bei diesen Sportarten wird vorrangig das Herz-Kreislaufsystem trainiert.
Was ist aber mit der Kraft bzw. Kraftausdauer des aktiven Bewegungsapparats?

Hier schlagen die mallia-Trainingsgeräte die Brücke.
Mit dem speziellen HyForce Widerstandssystem ist man mit  diesen Geräten in der Lage konzentrisches und sogar doppelkonzentrisches Training durchzuführen. Man kann z.B. die Rückenmuskulatur ähnlich wie beim Rudern trainieren oder auch direkt im gleichen Trainingssatz die antagonistische Muskelgruppe, wie in diesem Fall die Brustmuskulatur.
Die mallia Geräte haben einen absolut gleichmäßigen Lauf und der Widerstandsverstellbereich geht von nahezu keinem Widerstand bis hin zum blockieren des Gerätes. Dies kann je nach Trainingssystem und Ziel stufenlos eingestellt werden. Somit kann man Kraft, Kraftausdauer und sogar Herz-Kreislauftraining optimal trainieren.
Optimal einsetzen lassen sich die mallia-Trainingsgeräte auch für motivierendes Zirkeltraining mit Gruppendynamik, denn durch die spezielle mit  3D-Software erstellte Konstruktion fühlen sich Benutzer mit einer Körpergröße von unter 1,55m bis über 1,95m wohl. Empfohlen werden 6 bis 10 Geräte je nach Konzept und Einsatzgebiet. Schon auf 20qm lässt sich ein kleiner mallia-Zirkel platzieren. So bleibt keine Ecke ungenutzt. Ob als betreuter oder offener Zirkel fürs Training mit wenig Zeitaufwand und hoher Kundendurchlauf im Studio integriert. Zur Durchführung von Kursen nach §20 und §44, oder in der Physiotherapie.
Die Geräte sind selbsterklärend und ohne Überlastungsgefahr deshalb auch dort einsetzbar wo wenig Betreuung möglich ist, wie in Hotels, Alten- und Pflegeheime, Schwimmbäder und Thermen sogar in Firmen oder bei der Feuerwehr.
Auch für ein eigenständiges Studio in der Kombination von Cardiogeräten und Kursen ist durch geringe Kosten eine kurze Amortisation sichergestellt. Trotzdem mit aufwendiger Verarbeitung und bester Qualität.

Thema: Allgemeines, Sportgeräte, Zirkeltraining | Beitrag kommentieren

Therapie und Training für Ihre Praxis

Dienstag, 16. August 2011 | Autor:

 

Hotellfitness / Zirkeltraining für Fitness Clubs / Training und Therapie / Gebrauchte Studiogeräte / Planung

Olaf Schwägerl
 
 
Entwickeln sie Ihre Praxis! Ihre Kompetenz für Therapie und Training 
Rücken- und Gelenkbeschwerden sind die Zivilisationskrankheiten Nr. 1, das ist jedem mittlerweile allgemein  bekannt. Ärzte, Physiotherapeuten und auch die Krankenkassen sind sich einig, dass die Lösung dieser Probleme durch Gewichtsreduktion und eine nachhaltige Steigerung der körperlichen Kraft/Leistungsfähigkeit erreicht werden kann und empfehlen dies auch ihren Patienten. Nun gibt es Fitnessbetriebe wie „Sand am Meer“ und diese befinden sich derzeit in einem Verdrängungswettbewerb. Studios mit schlechter Ausstattung gibt es heute fast nicht mehr und es wird von den meisten Unternehmen viel Geld in zusätzliche Wellnessangebote investiert um Kunden dauerhafter an das Unternehmen zu binden.Betriebe von über 1000 qm sind mittlerweile keine Seltenheit  und deren Anzahl und auch deren Anteil am Markt wächst. Das erfordert jedoch einen hohen Investitionsbedarf (ca. 500.000 bis 700.000 € für Geräte und Ausstattung), hohe Personalkosten, hohen Energiebedarf und daraus resultierend einen hohen Mitgliederbedarf.
Olaf Schwägerl
 
 
Jetzt sind Systeme gefragt und Spezialisten. Und SIE als Physiotherapeut SIND es bereits!
Dies soll keine Aufforderung sein ein „Fitnessstudio“ zu eröffnen sondern eher Ihren Blick auf die Möglichkeiten lenken, ein weiterführendes und nachhaltiges Training für Ihre Patienten anzubieten. Patienten deren Vertrauen Sie bereits besitzen und denen, durch Ihre Therapie, Ihre Kompetenz bewusst ist. Diesen „Kundenstamm“ müssen Sie nicht einmal aufbauen, er IST BEREITS DA!
Olaf Schwägerl
 
 
 
Gehen Sie jetzt denn nächsten logischen Schritt!
Mit mallia stellen Sie sich dieser Herausforderung besonders clever. Zum einen  trainieren Sie mit mallia 2 Muskelgruppen parallel. Somit erhalten Sie mit z.B. nur 6 Geräten, 12 hoch effiziente Trainingsübungen. Hinzu kommt das mallia Trainingsgeräte ebenfalls die muskuläre Ausdauer erhöhen. Das macht das mallia System zu einer rentablen und intelligenten, weil Platz sparender Lösung für Ganzkörper-orientiertes Training. Selbst auf kleinen Flächen (20 – 30 qm reichen bereits für einen kompletten Zirkel). Das iso-dynamische Widerstandssystem schließt dabei Fehlbelastungen praktisch aus und ist besonders schonend. Einstellungen des Gerätes sind Dank Chipkarte nicht mehr notwendig. Das gibt Ihnen als Physiotherapeut umfassende Sicherheit – und zwar unabhängig vom Alter, dem Geschlecht und dem allgemeinen Fitness-Zustand der Nutzer.
Olaf Schwägerl
 
 

Ihr TRAININGSBEREICH WIRD ZUM PROFIT-CENTER
Überlegen Sie sich folgendes:
Wenn Sie in der Lage wären auf max. nur 30 qm ein Training für 10 Ihrer Patienten gleichzeitig anzubieten, das nachhaltig deren Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer verbessert und von Ihnen therapeutisch überwacht wird, dann würden Sie von von jedem dieser Kunden für die 20 – 30 min Training z.B. 5€ erhalten.
 
Also 50€ für 20 – 30 min. Training! Das wäre sicherlich ein sehr guter Ertrag.
 
Überlegen Sie nun, wenn Sie ein solches Training 6 mal die Woche durchführten erhielten Sie…
6 x 50€       = 300€ die Woche.
4 x 300€     =1200€ im Monat
 
Und das bei nur 30 zahlenden Kunden!
Stellen Sie sich vor es wären …
 
Im Monat
60 Kunden         / 2400€     
90 Kunden         /3600€      
120 Kunden     / 4800€
 
Im Jahr
60 Kunden         / 28800€  
90 Kunden         /43200€   
120 Kunden     / 57600€
 
Denken Sie nicht auch, das dies  ein lohnendes Geschäft wäre?!
Olaf Schwägerl
 
 
Ihre Möglichkeiten sind vielfältig
Sie haben alle Möglichkeiten Ihren neuen Trainingsbereich als   Alternative zu einem herkömmlichen Fitnessclub zu etablieren. Sie benötigen weder Duschen noch eine Sauna oder ähnliches denn Sie richten sich weder an Fitnesssportler noch an Wellness suchende. Sie bieten eine spezielle Problemlösung für eine sehr spezielle Zielgruppe und wir leben im Zeitalter der Spezialisten!
 
Wer wäre besser geeignet ein körperliches Training zu leiten als Sie – ein Physiotherapeut.
 
Das Vertrauen Ihrer Patienten und Ihre therapeutische Kompetenz verschafft Ihnen alle Vorteile.
 
Binden Sie dadurch Ihre Patienten an Ihre Praxis!  Anstatt sie in fragwürdige Hände zu übergeben.
 
Bieten Sie Ihren Patienten mehr als Behandlungen, sondern nachhaltigen Erfolg.
 
Olaf Schwägerl
 
Ihre Patienten warten auf Ihre Spezialisierung!
Ermöglichen Sie jedem Patienten, den sie für geeignet halten, für eine Chipkartengebühr von vielleicht 20€ an Ihrem therapeutischen Training teilzunehmen. Ohne weitere Kosten, sondern als Zusatz zu seiner Therapie. Zwei mal die Woche, unabhängig von Ihren sonstigen Terminen mit ihm. Erreichen Sie nur 10 Kunden auf diese Weise erhalten Sie einen Nebenverdienst von 200€ die Woche! Oder 800€ im Monat! Oder 9600€ im Jahr!
Nach Ihrer erfolgreichen Therapie legen Sie Ihrem Patienten nahe ein solches Training fortzuführen.
Denken Sie nicht auch, das dieser Patient sein Training bei Ihnen in der vertrauten Umgebung und dem Therapeuten durchführen möchte der seine speziellen Probleme kennt?!
 
Und warum auch nicht. Sie bieten Ihm alles was er sucht…
 
  • SIE bieten kurze therapeutische Trainingseinheiten, die sowohl Kraft als auch Ausdauertraining beinhalten.
  • SIE bieten ein Gruppentraining an. Nichts ist so motivierend wie ein Training mit Gleichgesinnten.
  • SIE bieten ein Training, bei dem keinerlei Einstellungen erforderlich sind. Chipkarte einfügen, fertig!
  • Die Zielsetzung Ihrer neuen Kunden ist gleich, der Erfolg des Einen ist der Ansporn des Anderen.
  • Überlastungen, auch im Alter und für Patienten, sind nicht mehr möglich, dank des Wiederstandsgebers.
Olaf Schwägerl
 
 
Refinanzieren Sie Ihre Investition über Ihre neuen  Beiträge Erheben Sie Beiträge von z.B. 9,90€ die Woche von Ihren neuen Mitgliedern.Sie erhalten also von jedem Ihrer Kunden 39,60€ pro Monat für Ihre Leistung.
Bei 20 zahlenden Kunden haben Sie bereits eine Mehreinnahme von 792€ pro Monat oder 9504€ im Jahr.

 

 

 

 

 

 

 

 Kundenzahl

Beitrag pro Monat

 

 

Pro Jahr

20

39,60 €

Summe 1 

792 €

9504€

 

19%

 

 

 

 

40

39,60 €

Summe 2 

1584€

19008€

 

19%

 

 

 

 

100

39,60 €

Summe 3 

3960 €

47520€

 

19%

 

 

 


Olaf Schwägerl

 


Thema: Allgemeines, Lieferanten, Sportgeräte, Zirkeltraining | Beitrag kommentieren

Zirkeltraining in Fitness Clubs

Mittwoch, 20. Juli 2011 | Autor:

 

Hotellfitness / Zirkeltraining für Fitness Clubs / Training und Therapie / Gebrauchte Studiogeräte / Planung

 

Verkaufen Sie Ihren Kunden das, was sie am nötigsten haben – ZEIT!

Vermutlich ist jedem diese Situation bekannt. Ein Mitglied kündigt aus Zeitmangel. Oder ein Interessent ist sich nicht sicher, ob ein Training in seine Zeitplanung passt. Dies kann ein vorgeschobener Grund sein, aber auch der Tatsache entsprechen. Gehen wir einmal davon aus, dass dieser Grund tatsächlich bei nur 50% dieser Personen zutrifft. Bislang erweist es sich als sehr schwierig diesen Kunden mit Argumenten zu begegnen, ohne Ihre bisherige Trainingsphilosophie in Frage zu stellen.

 

Durch den „einfach – zweifach“ Effekt der mallia Geräte trainieren sie zwei Muskelgruppen parallel, das bedeutet mit nur einem Trainingsgerät erhalten Sie zwei Übungen. Das spart Ihre Zeit und die Zeit Ihrer Kunden! Das erreicht kein anderer Zirkel!

Da dieses Training auch in Gruppen mit einem Trainer durchgeführt wird, erhalten Ihre Mitglieder ein sehr persönliches Training. Hierdurch wird der Eindruck Ihrer Kunden, durch den empfundenen hohen Betreuungsfaktor, optimiert. Das macht das mallia System zu einer rentablen, intelligenten und Platz sparender Lösung für Ganzkörper orientiertes Training. Das iso-dynamische Widerstandssystem schließt dabei Fehlbelastungen praktisch aus und ist besonders schonend. Einstellungen des Gerätes sind Dank Chipkarte nicht mehr notwendig.

 

Helfen Sie Ihren Neukunden beim Trainingseinstieg und dabei, eine Entscheidung zu treffen!

Nutzen Sie Ihren Zirkel als Entscheidungshilfe.

Für einen Neukunden ist immer auch der Preis von großer Bedeutung, ganz gleich ob Ihre Leistung diesen Preis wert ist. Ihr Kunde kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht beurteilen, dass Ihr Angebot gut ist. Die Folge ist, der Kunde möchte diese Entscheidung zu Hause noch einmal überdenken.

Verkleinern Sie die Hürde, die Ihr Kunde überspringen muss. Lassen sie Ihn für geringeres Entgelt nur und ausschließlich den mallia Zirkel nutzen. Hierdurch  haben Sie die Möglichkeit diesen Kunden von Ihren weiteren Angeboten zu überzeugen.

 

Gehen Sie jetzt denn nächsten logischen Schritt!

Mit mallia stellen Sie sich dieser Herausforderung besonders clever, denn Sie trainieren mit mallia 2 Muskelgruppen parallel. Somit erhalten Sie mit z.B. nur 6 Geräten, 12 hoch effiziente Trainingsübungen. Hinzu kommt das mallia Trainingsgeräte ebenfalls die muskuläre Ausdauer erhöhen. Das macht das mallia System zu einer rentablen, intelligenten und Platz sparender Lösung für Ganzkörper-orientiertes Training. Selbst auf kleinen Flächen (20 – 30 qm reichen bereits für einen kompletten Zirkel). Das iso-dynamische Widerstandssystem schließt dabei Fehlbelastungen praktisch aus und ist besonders schonend. Einstellungen des Gerätes sind Dank Chipkarte nicht mehr notwendig. Das gibt Ihnen umfassende Sicherheit – und zwar unabhängig vom Alter, dem Geschlecht und dem allgemeinen Fitness-Zustand der Nutzer.

 

Ihr TRAININGSBEREICH WIRD ZUM PROFIT-CENTER

Überlegen Sie sich folgendes:

Wenn Sie jedem Ihrer derzeitigen Mitglieder eine mallia Chipkarte Verkaufen für Beispielsweise 20€, dann erhalten Sie bei 250 Mitgliedern bereits 5000€!

Neukunden zahlen z.B. 30€ für die Karte und 4,50€ die Woche/ = 18€ im Monat für die Nutzung Ihres Zirkels.

Das bedeutet bei 30 Neukunden eine Mehreinnahme von 540 € im Monat oder 6480€ im Jahr

Und das bei nur 30 zahlenden Neukunden!

Stellen Sie sich vor es wären …

Im Monat

60 Kunden   / 1080€           90 Kunden   /1620€            120 Kunden  / 2160€

Im Jahr

60 Kunden   / 12960€         90 Kunden   /19440€         120 Kunden  / 25920€

Denken Sie nicht auch, dass dies  ein lohnendes Geschäft wäre?!

Thema: Fitness-Kurse, Hotelfitness, Zirkeltraining | Beitrag kommentieren

WEIGHTSPORT – DAS EINFACHE ABNEHMSYSTEM

Freitag, 24. Juni 2011 | Autor:

 

Weightsport

 

Um erfolgreich abzunehmen umfasst das ganzheitliche Gruppenkonzept: Ernährungsberatung, Bewegung, Erfolgsplanung und Kontrolle. Die spezielle  Gruppendynamik motiviert, informiert und sichert das Wunschgewicht!

Das bringt’s:
Erfolgreich Abnehmen;

Das braucht’s:
Lockere  Kleidung, Fitnessschuhe,
Handtuch und Trinkflasche;

Stufe:
Einsteiger / Mittelstufe / Fortgeschrittene

Trainingsschwerpunkte:
Jedermann (ohne Vorkenntnisse für jeden geeignet)
Herz und Kreislauf (Steigerung der allg. Fitness und des Fettstoffwechsels)
Prävention (Zur Förderung der Gesundheit)
Kraftausdauer (Figurstraffung und Erhöhung der Kraftausdauer in Einem)
Muskelaufbau (Figurformung durch Aufbau von Muskulatur)

 

Robbi Dienersberger im Aerobbis Wellness und Fitnesspark in Leipzig.

 

Thema: Abnehmen, Fitness-Kurse, Hotelfitness, Zirkeltraining | Ein Kommentar