Wie muss eine wasserdichte Uhr beschaffen sein?

Dienstag, 15. Juli 2008 | 

Nicht nur die Dichtungen und die Angabe auf dem Garantieschein sind für eine dauerhaft wasserdichte Uhr entscheidend, sondern vor allem die Gehäuseausführung. Ist eine Armbanduhr rechteckig, hat ein Lederband und eine kleine, zierliche Krone, ist sie mit Sicherheit nicht für Wasserkontakt geeignet, egal was die Herstellerangaben versprechen. Eckige Uhrgehäuse lassen sich nicht zuverlässig und dauerhaft abdichten. Kleine, zierliche Kronen, wie sie an Damen- oder eleganten Herrenuhren üblich sind, bieten nicht den nötigen Schutz gegen Verformung durch Stöße und sind im allgemeinen zu empfindlich, um Wasser dauerhaft auszusperren. Im übrigen sind Uhren mit Lederbändern schon wegen des Armbandes nicht zum Schwimmen oder zum Kontakt mit Wasser geeignet. Eine dauerhaft wasserdichte Uhr braucht ein solides Edelstahlgehäuse, welches aus einem Block gefertigt ist. Es sollte einen verschraubten Gehäuseboden, zumindest aber einen mit einer Santil-Dichtung (stabiler, farbiger Kunststoffring, der Gehäuse und Deckel dicht verbindet) versehenen Boden haben. Weiterhin sollte das Glas mit einer Kunststoffdichtung in das Gehäuse gepresst sein und nicht über den Gehäuserand hinausstehen (bei gewölbten Gläsern sollte der Glasrand nicht überstehen). Das Uhrglas sollte so dick beschaffen sein, dass es den auftretenden Druck ohne Bruch oder Risse übersteht. Die Krone sollte am besten verschraubt sein, wenn möglich auch mit seitlichem Flankenschutz gegen Verformung durch Stöße gesichert sein. Auch Gehäuse aus Kunststoff können großem Wasserdruck standhalten, wenn das Gehäuse entsprechend formstabil ausgeführt ist. Gerade robuste Digital-Uhren (CASIO G-Shock) oder verschweißte Uhrgehäuse mit nur zwei Öffnungen für Stellwelle und Batterie (SWATCH) sind gegen Wasser hervorragend abgedichtet. Dabei gilt aber, dass das Gehäuse an keiner Stelle beschädigt sein darf und die Dichtungen sowie die Gehäuserückseite beim Batteriewechsel sorgfältig gereinigt und gefettet werden müssen, um die Uhr wieder einwandfrei zu dichten.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Pulsmesser

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.