Zirkelgeräte – Welche sind die richtigen?

Mittwoch, 7. September 2011 | 

 

Hotellfitness / Zirkeltraining für Fitness Clubs / Training und Therapie / Gebrauchte Studiogeräte / Planung

Olaf Schwägerl

 

Das Gruppentraining ein gutes Geschäft ist fanden viele Fitness Anlagen sehr schnell durch volle Kurse wie Bauch Beine Po, Spinning oder Rückentraining heraus. Anfangs versuchten einige Fitness Betriebe diesen Erfolg auf die Trainingsfläche zu übertragen indem kurzerhand einige Kraftmaschinen zu einem Kreis aufgestellt wurden. Dies hat jedoch mehr schlecht als Recht funktioniert. Die meisten Geräte waren zu speziell und bedurften zu vieler Einstellungen da diese für Einzeltraining Konzipiert waren.

Daraufhin baute die Firma Miha ihren Traintec Zirkel, aus dem vor einigen Jahren der Milon Zirkel entstand. Dieser Zirkel funktioniert komplett Elektrisch. Der Trainingswiderstand und auch die Sitzeinstellungen werden elektrisch erzeugt und eingestellt. Ein Nachteil der diesen Geräten anhaftet ist der sehr hohe Energie bedarf und der sehr hohe Preis dieser Geräte.

Anders ist der Konstruktionsansatz der Firma mallia. Diese Geräte wurden speziell für den Einsatz als Zirkelgeräte gebaut. Das Resultat ist ein Zirkel der ebenfalls über Chipkarten gesteuert wird, jedoch mit der Energieleistung eines AKKUS zufrieden ist der alle 2 Wochen neu geladen wird. Diese Geräte wurden Biomechanisch so konstruiert das weiter Einstellungen nicht mehr nötig sind. Dies bedeutet eine enorme Ersparnis an Energie und ohne einen Verlust an Komfort. Des Weiteren lässt sich die Energie Bilanz über die zusätzlich angebotene Solarzelle verbessern die es ermöglichen soll den Akku während des Betriebes permanent aufzuladen.

Olaf Schwägerl

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Sportgeräte, Zirkeltraining

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.